Ich, Michael, entwickle und zelebriere für Sie, für Euch:
Eure Freie Hochzeitszeremonie, Partnerschaftszeremonie, ... .

Ja: auch Zeremonien bei traurigen Anlässe, die wertschätzend begangen werden sollen.

Was Ihr Euch wünscht, wie dies in ein Konzept für Eure Zeremonie münden kann: dies besprechen wir zusammen.

Die Freie Zeremonie, die ich für Euch dann leite, kann je nach Eurem Wunsch mehr oder weniger Bezug auch zu Glaubensfragen sowie mit oder frei von christlichen Texten sein. Beides ist mir als "Nicht-Theologe mit theologischem Hintergrund" gut möglich. Leitgedanke sind auf jeden Fall Eure eigenen Werte!

Hinsichtlich der Zahlung von Euch an mich bin ich kein Fan von Pauschalen, sondern bringe mich in beiderseitigem Interesse flexibel und passend zu dem Gewünschten ein. Jede und sicherlich auch Eure Feierlichkeit ist besonders! Mein Leitgedanke ist, vom ersten (bis zu 30 Minuten berechnungsfreien) Gespräch an, Eure Wünsche aufzugreifen, meine Erfahrungen einbringend, gleichzeitig offen und kreativ. Dementsprechend gestaltete ich das Konzept, entwickle die Texte. Mit Euch zusammen erfolgt auch die Musikwahl für Eure Zeremonie -wahrscheinlich habt Ihr dazu sowieso eigene Ideen.
Hervorgehoben wird -wenn Dritte über meinen Beitrag sprechen- mein spezieller Stil, insbesondere auch wie ich auf Eure Vorstellungen und Rahmenaspekte eingehe. Erfahrungswerte zeigen, dass ich, wenn ich meinen eigenen Ansprüchen an die Qualität meines Beitrages zu Eurem Fest folge, in der Regel für die Ausarbeitung Eurer Hochzeitszeremonie mindestens ca. 20 - 25 Stunden einbringe (genannt als einen ersten Orientierungswert, plus Festakt, Fahrzeit von Kreis Bergstraße aus, ggf. Unterkunft, etc. Ein realistischer Orientierungsbetrag liegt bei 1100 € - 1600 €. Was dies für Euch bedeutet, welche Beiträge Ihr Euch wünscht: auch das besprechen wir gemeinsam.

"Anlässe?" Auf Wunsch Einiger hier Beispiele, bei welchen (weiteren) Anlässen bzw. wie ich unterstützen kann.

  • Eheschließung, Ehegelöbnis, Hochzeitsfeier mit Ringzeremonie:
    außerkirchlich, weil Ihr z.B. ohne oder unterschiedlicher Konfession seid, oder  weil zwar gläubig, die Hochzeit aber ohne kirchlichen Vertreter gefeiert werden soll oder muss ... - kurz gesagt: unabhängig von Institutionen und doch essentiell, das ist einer meiner Beiträge.

  • Wiedererstarken des eigenen Selbstwertgefühls, Frei werden:
    vergangene Partnerschaft wirklich verabschieden, durchaus mit Wertschätzung, und frei sein, für die neue Partnerschaft.
    Begrenzende Erfahrungen würdigend wandeln. Unterstützung zur eigenen Stärkung ...

  • Trauerfeier, Abschiedszeremoie: außerkirchlich Leitung der Zeremonie durch mich,  oder auch Begleitung bei kirchlicher Feier, bei der ich z.B. Sie stellvertretend Ihre persönlichen Worte spreche.

  • Coaching: z.B. für eigene Reflektion und Bewusstwerdung, Kräftigung und Wiederentdeckung der eigenen oder auch gemeinsamen Basis, Visionen, Werte, ... .   Vor allem stärke ich dabei Ihre/Deine innere Klarheit, das Vertrauen in Ihre/Deine "innere Stimme", ... .

  • ...